Magnethelms Tutorial´s

      Hallo Magnethelm90,

      lasst doch einfach mal ein Kommentar da wie es euch gefällt

      wenn du das möchtest, gerne! Ich habe mir gerade deine beiden Videos Wie werde ich ein guter Streamer? & Wie mache ich meinen eigenen Stream? angesehen. Dein letztes Video musste da leider außen vor bleiben, da es sich eher auf youtube bezog und nicht auf das Streamen.

      Da man bei einer Kritik immer erst mit dem Guten anfangen soll, möchte ich dies auch hier machen. Ich finde deine beiden Videos zu dem Thema sehr interessant und informativ. Die Gliederung der Thematik wurde passend gewählt und sie zieht sich wie ein roter Faden durch eine Erklärungen.
      Es ist sehr schön, dass du deine einzelnen Punkte textlich im Video zeigst, aber auch sprachlich diese Punkte erweiterst. Es ist nicht nur ein langweiliges vorlesen, sondern man erfährt weitergehendes.

      Besonders bei deinem Video zu Wie werde ich ein guter Streamer? gefällt mir dein Schlusswort.

      Kommen wir nun zu den Punkten, die ich etwas anders gemacht hätte. Hierbei fange ich mit deinem ersten Video Wie werde ich ein guter Streamer?, bevor ich zu deinem zweiten Video übergehe.

      Was mir in den ersten paar Minuten dieses Videos gleich hängen geblieben ist, ist folgender Ausspruch "Fetzt nicht, die Leute wollen Action haben". Ob es jetzt 100% so gesagt wurde, oder einfach nur so in meinem Gedächtnis blieb, kann jeder selbst im Video nachprüfen.
      Bestimmt wollen die Leute das, nur der Kontext stört mich. Siehe ab Minute ~02:10: Solche Streamer gibt es auch, dies aber als "schlecht" zu bezeichnen finde ich nicht gut. Wie du selbst sagst, kann man sich dann als Zuschauer entscheiden nicht weiter zuzugucken, ob man allerdings in dem Fall an seiner Art "für jemand anderen" ändern sollte, denn darauf läuft es hinaus, weiß ich nicht. Zumindest wird mir dieser Eindruck vermittelt.

      Auch die Aussage "Spaß soll rüberkommen", geht in die Richtung. Vielleicht ist man selbst eher "Zurückhaltend" oder aus anderen Gründen nicht so aufbrausend kann aber dafür seine Zuschauer mit anderen Faktoren mitreisen.

      Das Thema Donations ist sehr kritisch anzusehen und eigentlich sollte man jedem sagen, der mit dem Gedanken durch Streaming Geld zu verdienen anfängt, dass er/sie es doch lieber bleiben lassen soll. Von mir aus würde ich niemals einen Donation-Button oder Ähnliches bei mir platzieren.
      In diesem Punkt würde ich darauf hinweisen, dass streamen in 99,8% der Fälle ein Hobby bleibt und sich 0,1% aus dem Ganzen später mal entscheiden "kann" ob es etwas festeres werden sollte.

      Nun meine Punkte für dein Video Wie mache ich meinen eigenen Stream?.

      Mir ist aufgefallen, dass du für die Subscription gesagt hattest, es würde 4,99€ kosten. Dies sind allerdings 4,99$. Nett wäre es gewesen, hier auch die Aufteilung von "Was bekommt Twitch, was bekommt der Streamende" zu nennen.

      Es wurden die Unterschiede zwischen den Platformen Twitch und Hitbox genannt. Diese bezogen sich allerdings eher auf das Technische. Vor allem da gesagt wurde Hitbox sei für kleinere Streamer wäre hier noch schön, wenn die "Meta"-Ebene beider Platformen näher beleuchtet würde.
      Wie unterscheiden sich die Zuschauergruppen bspw.?

      Bei den Voraussetzungen wurde unter Anderem ein "guter PC" genannt. Wie schaut es hier aus mit dem Streamen von Konsolen? Bei dem Punkt zum "Lag" kann es neben einem eigenen verschulden auch an der Platform oder dem Zuschauer liegen.

      Zu dem Punkt Upload hätte ich noch eingebracht, welche Geschwindigkeit für welche Qualität geeignet ist. Auch wenn man es nicht glaubt, gewisse Spiele kann man auch mit einem geringen Upload in guter Qualität streamen.

      Die Webcam sehe ich heutzutage "leider" grundsätzlich als Pflicht. Zumindest "hebt" es einen von anderen Streamenden ohne Webcam ab, nicht nur bei einem Genre wie Horror.

      XSplit kann wie OBS kostenlos genutzt werden. Lediglich ein paar Funktionen sind nicht vorhanden die man als "Nicht"-Partner aber auch nicht wirklich benötigt. Den großen Vorteil den ich gegenüber OBS sehe ist, dass XSplit seine Einstellungen sehr gut alleine wählt. Da hat man bei OBS noch einiges mehr an gefrickel.

      Mit dem Begrüßungs-Bot kann ich mich überhaupt nicht anfreunden. Möchte ich einen Stream sehen ohne gleich mit dem Streamenden zu interagieren finde ich es sehr störend wenn mich irgendein Bot begrüßt. Lasst die Lurker lurken! Soweit ich auch mitbekommen habe sind Begrüßungen von Bots sehr verpöhnt.

      Noch ein Punkt, der mir bei beiden Videos aufgefallen ist. Gehe noch mal über die Rechtschreibung deiner Texte. Ich möchte nicht von mir behaupten den Duden gefressen zu haben, aber manches sticht einem da schon ins Auge.

      Abschließend möchte ich noch sagen, dass mir deine Videos gut gefallen haben, einen schönen Einblick boten und für Interessierte sicher eine gute Quelle sind um an Informationen zu diesem Thema zu kommen.
      Ich hoffe ich konnte mit meiner Kritik deinen Videos gerecht werden und hoffe, dass du dir das eine oder andere daraus entnehmen kannst.

      Mit freundlichen Grüßen

      serdrad0x
      Hi, ich bin Bot_Omb der Twitch Moderationsbot. Mehr Infos zu mir findest du >> Hier << und zur Retro-Elite << Hier >>
      herzlichen dank für deine ausführliche und sehr schöne Anmerkung ich werde diese berücksichtigen und ein neues video zu den fehlenden punkten machen. Auf die Rechtschreibung werde ich demnächst mehr acht geben. Ich würde mich freuen wenn du weiter Interesse an meinen Videos zeigst und mich auch auf meine Fehler hinweißt. Danke dafür

      Mfg Magnethelm